Ab sofort sind die neuen SEPA-Vordrucke bei uns erhältlich.




+++ JETZT BESTELLEN +++

Tel.: +49 (0) 7951 / 493 - 50
Fax: +49 (0) 7951 / 493 - 30
Email: k.meyer@fraenkische-druckpresse.de

Geschichte

Die Fränkische Druckpresse Crailsheim GmbH & Co. KG wurde 1926 als Bogendruckerei von Buchdruckermeister Emil Schick in Ilshofen gegründet.

1963 wurde mit einer 2-Farben-Druckmaschine von Goebel mit dem Endlosdruck begonnen. Da sich der Maschinenpark ständig vergrößerte, bezog das Unternehmen 1971 neue Produktionsräume in Crailsheim. 1986 erwarben die Gesellschafter Werner Grimm, Philipp Ernst, Hans-Dietmar Jüngel und Erich Pfänder das Unternehmen.

Unter der Geschäftsleitung von Werner Grimm, Hans-Dietmar Jüngel und Detlef Horn wandelte sich das Unternehmen von einer Formulardruckerei zu einer der modernsten Mailing-Druckereien Europas. Die 10-Farben-Druckmaschine der Fa. Weyland mit einer Druckbreite von 960 mm und einem Format von 24" mit UV-Trocknung dürfte die größte Endlos-UV-Druckmaschine in Europa sein.

Mit insgesamt 63 Druckwerken im UV-Bereich in den Formaten 19,5", 20", 24", 25", 26", 27", 32" und 40" steht eine große Kapazität zur Verfügung.

Seit Anfang 2004 ist mit der Alprinta 74 von Müller Martini (10 Druckwerke in den Formaten 32" und 40" bei einer Druckbreite 740 mm) die neueste Generation der Druckmaschinen im Einsatz. Im 2. Quartal 2005 wurde die Maschine mit 2 Flexowerken für Lackierungen ausgerüstet.

Seit 1986 wurden ca. 25 Millionen Euro in Maschinen und Gebäude investiert. Die Grundfläche des Unternehmens umfasst ca. 39.000 m2, wovon ca. 20.000 m2 überbaut sind. Im Augenblick beschäftigen wir ca. 80 Mitarbeiter im 3-Schichtbetrieb.



 

Publiziert am: Donnerstag, 01. Oktober 2009 (17940 mal gelesen)
Copyright © by Fränkische Druckpresse Crailsheim GmbH & Co. KG

Druckbare Version